#FAQMonday: Christopher fragt noch einmal nach § 39(2) Pfarrdienstgesetz und seiner Geschichte in der EKBO

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Christopher hat nachgefragt bei unserer #FAQMonday-Frage 3 vom 26. Juni 2017.
Hier noch einmal zur Erinnerung unser Beitrag: Welche Konsequenzen hat es, wenn mein*e Partner*in nicht evangelisch ist?

Christopher fragt:
Wir haben geantwortet:

Ergänzung zu unserer Antwort vom 07.07.2017:

Unsere Recherche hat ergeben, dass Ulrich Dietzfelbinger Mitte der 1980er Jahre der erste Pfarrer gewesen ist, der in unserer Landeskirche eine muslimisch gläubige Frau geheiratet hat. Er war zur damaligen Zeit Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem.

Da niemand in Personalakten recherchieren darf, können wir nur vermuten, dass es auch in unserer Kirche vor 1986 Ablehnung von Anwärter*innen oder Entlassungen aus dem Pfarrdienst gegeben haben wird aufgrund von Ehen mit nicht-evangelischen bzw. nicht-christlichen Partner*innen.

Für Rückfragen sind wir gerne da.
Dagmar Kelle

Hinterlasse einen Kommentar